Wechseljahrsbeschwerden: Osteoporose

  
Osteoporose ist eine gefürchtete Problematik in den späteren Jahren der Wechseljahre.

Das weniger gewordene Östrogen kann dafür sorgen, dass die Knochensubstanz dünner und brüchiger wird.

Bei Osteoporose neigt man daher verstärkt zu Knochenbrüchen.

Diese Knochenbrüche finden häufig am Oberschenkelhals statt, aber auch in den Wirbeln des Rückens. Auch andere Knochen können davon betroffen sein.

Eine harmlose und schmerzfreie Untersuchung der Knochendichte gibt Aufschluss darüber, ob man von Osteoporose bedroht ist oder nicht.

Abhilfe gegen Osteoporose

Die Knochensubstanz wird durch ausreichend Calcium und Vitamin D gestärkt.

Auch regelmässige Bewegung hilft, die Knochen zu stärken.

In schweren Fällen kann der Arzt entscheiden, ob man künstliches Östrogen braucht oder nicht.

Heilpflanzen

Schüssler-Salze

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Osteoporose angewendet:

Schüsslersalze-Salben

Folgende Schüssler-Salze werden äusserlich als Salbe gegen Osteoporose angewendet:

Home - Up