Wechseljahrsbeschwerden: Menstruationsbeschwerden

  
Menstruationsbeschwerden sind nicht speziell für die Wechseljahre typisch, denn sie können auch in jüngeren Jahren auftreten.

Da in den Wechseljahren jedoch das ganze Zyklusgeschehen durcheinander gerät, kann es in dieser Zeit auch zu Menstruationsbeschwerden kommen, die vorher nicht aufgetreten sind.

Vor der Menstruation kann es für einen längeren Zeitraum zu Gereiztheit kommen, sozusagen als verlängertes Prämenstruelles Syndrom.

Es kann auch zu Rückenschmerzen oder Gebärmutterkrämpfen kommen.

Auch Migräne kann im Rahmen der Periodenblutung gehäuft auftreten.

Abhilfe gegen Menstruationsbeschwerden

Gegen krampfartige Beschwerden hilft oft eine Wärmflasche auf dem Bauch.

Heilpflanzen:

Homöopathie

Folgende homöopathische Mittel werden gegen Menstruationsbeschwerden angewendet:

PMS - Prämenstruelles Syndrom

Folgende homöopathische Mittel werden gegen Prämenstruelles Syndrom angewendet:

Periodenkrämpfe

Folgende homöopathische Mittel werden gegen Periodenkrämpfe angewendet:

Schüssler-Salze

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Menstruationsbeschwerden angewendet:

Periodenkrämpfe

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Periodenkrämpfe angewendet:

PMS = Prämenstruelles Syndrom

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen PMS angewendet:

Starke Menstruation

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Starke Periodenblutung angewendet:

Aromatherapie

Folgende ätherische Öle werden gegen Menstruationsbeschwerden angewendet:

Zu starke Menstruation

Folgende ätherische Öle werden gegen Menstruation (übermässige) angewendet:

Periodenkrämpfe

Folgende ätherische Öle werden gegen Gebärmutterkrämpfe angewendet:

Heilsteine

Folgende Edelsteine werden gegen Menstruationsbeschwerden angewendet:

Home - Up