Wechseljahrsbeschwerden: Haarausfall

  
Haarausfall wird vor allem in den späteren Jahren der Wechseljahre durch den niedrigeren Östrogenspiegel begünstigt.

Östrogen verhindert das Ausbrechen des erblich bedingten Haarausfall. Daher leiden normalerweise mehr Männer unter Haarausfall als Frauen.

Dieser Vorteil fällt durch die Wechseljahre grossteils weg.

Bei Frauen lichten sich dann häufig die Haare im Bereich des Scheitels.

Frauen ohne familiäre Haarausfall-Häufung bleiben meistens vom Haarausfall verschont.

Bei diesen Frauen werden die Haare im Verlauf des Älterwerdens nur etwas dünner und trockener.

Die Trockenheit der Haare hängt mit der trockenen Haut zusammen, die im Alter und in den Wechseljahren verstärkt auftritt.

Abhilfe gegen Haarausfall

Durch frühzeitige Behandlung der Kopfhaut mit durchblutungsfördernden Haarwässern, kann man dem Haarausfall relativ gut vorbeugen.

Heilpflanzen

Schüssler-Salze

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Haarausfall angewendet:

Aromatherapie

Folgende ätherische Öle werden gegen Haarausfall angewendet:

Home - Up